Information zum Schulbetrieb ab 02.06.2021

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

mit dem Absinken des Inzidenzwertes unter 50 ist im Landkreis Leipzig die zeitgleiche Präsenzbeschulung aller Schülerinnen und Schüler einer Klasse ab Mittwoch, 02.06.2021 möglich. Die zahlenmäßige Begrenzung der Schülerzahl im Unterricht und damit auch die Unterteilung der Klassen in Gruppe 1 und 2 entfällt.
Die zweimalige Testpflicht und die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes bleiben weiterhin bestehen.

Mit freundlichen Grüßen
S. Kirsten

Information zum Schulbetrieb

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

wir möchten daran erinnern, dass in der kommenden Woche am 25.05.2021 in den Schulen der Stadt Brandis unterrichtsfrei ist. Wir beginnen am 26.5.2021 mit einer B-Woche.

Mit freundlichen Grüßen
J. Merbach

COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

mit in Kraft treten der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung ergeben sich in deren Umsetzung veränderte Bedingungen bezüglich der Testung.

„Für die Teilnahme am Präsenzunterricht sind geimpfte oder genesene Personen den getesteten Personen gleichgestellt. Das bedeutet, dass Lehrkräfte, schulisches Personal und Schülerinnen und Schüler, die geimpft oder genesen sind, von der Verpflichtung, sich zweimal pro Woche auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 testen zu lassen, befreit sind und dementsprechend die Schulen frei betreten können. Dies gilt auch für sonstige Personen, wie z. B. Eltern. Auch diese benötigen für den Zutritt zum Schulgebäude keinen negativen Testnachweis.“[1]

Genesene Personen müssen zum Nachweis ein

  • Laborergebnis,
  • ärztliches Attest über die erfolgte Infektion auf der Grundlage eines PCR-Tests oder
  • Absonderungsbescheid, in dem der PCR-Test als Begründung aufgeführt ist,

vorlegen.

„Bei allen Nachweisen muss der Tag der Testung vermerkt sein. Der Tag der positiven Testung muss mindestens 28 Tage und darf maximal sechs Monate zurückliegen. […] Zusätzlich darf man keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Dazu gehören Atemnot, neu aufgetretener Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust.“[2]

Des Weiteren entfällt die bisherige Möglichkeit der qualifizierten Selbstauskunft. Nunmehr gilt, dass „Tests in den Schulen unter Aufsicht vorgenommen werden müssen.“1

„Anzuerkennen sind darüber hinaus auch Testnachweise […] von einem Leistungserbringer nach § 6 Absatz 1 der Coronavirus-Testverordnung vorgenommen oder überwacht wurden (u. a. Testzentren). Bei den […] Testnachweisen darf die zu Grunde liegende Testung maximal 24 Stunden zurückliegen.“1

Das Formular zur Bestätigung eines Selbsttests in der Schule finden Sie hier. Bitte füllen Sie dieses Formular aus und geben es Ihrem Kind zusammen mit einem formlosen Antrag mit.

Mit freundlichen Grüßen
S. Kirsten


[1], Schulleiterbrief „Umsetzung der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung“, Sächsisches Staatsministerium für Kultus, 11. Mai 2021

[2] https://www.coronavirus.sachsen.de/haeufige-fragen-zu-den-ausgangsbeschraenkungen-und…

Fantastische Ergebnisse beim Landesfinale „Jugend forscht“

Es war im Jahr 2004 als erstmals Schüler des Gymnasium Brandis beim Wettbewerb „Jugend forscht“ antraten und damals sofort bis ins Bundesfinale durchstarten konnten. Dort belegten sie dann einen 2. Platz. Seit dieser Zeit beteiligen sich regelmäßig Schülerinnen und Schüler unserer Schule bei diesem Wettbewerb. Trotz sehr vieler 2. Plätze beim Landesfinale gelang es uns jedoch nie wieder, das Bundesfinale zu erreichen.
In diesem Jahr sollte es endlich klappen, schließlich hatten sich mit Alexandra, Lisa und Jan gleich drei Regionalsieger für das Landesfinale qualifiziert. (Hinter den Links könnt ihr die Videos ihrer Wettbewerbsbeiträge anschauen.)
Und tatsächlich – wir fahren zum Bundesfinale und sogar gleich doppelt.
Sowohl Alexandra als auch Lisa konnten sich als Landessieger durchsetzen. Jan belegte den 2. Platz und gewann dazu noch den Sonderpreis des Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.
Darüber hinaus gewannen wir noch sechs (!!!) weitere Sonderpreise, darunter einen Betreuerpreis für Frau Paschold und auch den Schulpreis.

Neben einem riesigen Glückwunsch an unsere drei Teilnehmer geht auch ein großes Dankeschön an die Betreuer Frau Lichtenecker, Frau Paschold und Herrn Feichtinger.

Testpflicht

Sehr geehrte Eltern,

die Schülerinnen und Schüler der Gruppe 1, welche sich gestern bzw. heute aufgrund ihres Fehlens am Unterricht nicht haben testen (lassen) können, melden sich bitte vor Beginn ihres Unterrichts am Donnerstag, den 18.03.2021 oder Freitag, den 19.03.2021 im Sekretariat, um vor Beginn des Unterrichts einen Selbsttest durchzuführen. Bitte geben Sie dazu Ihrem Kind die unterschriebene Einwilligungserklärung mit.

Mit freundlichen Grüßen

S. Kirsten
Schulleiterin

Schulsozialarbeit weiterhin für Sie/Euch da

Liebe Schüler*innen und Eltern,

auch wenn unsere Schule weiterhin leer bleibt, bin ich trotzdem für Sie/Euch erreichbar. Auch persönliche Gespräche können in Form von „Spaziergängen“ angeboten werden.
Alles natürlich auf freiwilliger Ebene und ohne Druck.
Weiterhin ganz viel Kraft für diese Zeit und hoffentlich bis bald.

Andreas Hoffart (B.A. Sozialpädagoge)