Informationen zum Schulbetrieb


Sehr geehrte Eltern,

ab Montag, 12.04.2021 findet der Unterricht für Klassenstufe 5 bis 10 wie bisher geteilt im Wechselmodell und für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11 bzw. 12 in den Kursen statt. 
Wir beginnen wieder mit Gruppe 1 und es gilt der Stundenplan der A-Woche.

Die Aufrechthaltung des Präsenzunterrichts ist nur durch Testungen auf SARS-CoV-2-Erreger bei Schülerinnen und Schülern, Lehreinnen und Lehrern und dem Schulpersonal möglich. „Alle Schülerinnen und Schüler – auch der Primarstufe – sollen sich selbst zweimal wöchentlich auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Erreger testen. Nur wer aufgrund des Tests in der Schule oder einer qualifizierten Selbstauskunft nachweislich nicht mit dem Coronavirus infiziert ist, darf ab 12. April 2021 das Schulgelände betreten.“[1]
Für die qualifizierte Selbstauskunft nutzen Sie bitte das entsprechende Formular.

Die Schülerinnen und Schüler am Gymnasium Brandis führen den Selbsttest montags in der ersten Unterrichtseinheit und mittwochs durch. Schülerinnen und Schüler der Gruppe 1, welche noch keine Erklärung zum Selbsttest abgegeben haben, bringen diesen bitte am Montag, 12.04.2021 ausgefüllt und unterschrieben mit. Ansonsten ist keine Testung und keine Teilnahme am Präsenzunterricht möglich.

„Negative Selbsttestergebnisse können für Schülerinnen und Schüler auch außerhalb der Schule von Bedeutung sein. Auf formlosen Antrag eines Personensorgeberechtigten kann daher die Schule mittels des als Anlage 4 beigefügten Formblatts die Personensorgeberechtigten dabei unterstützen, zutreffende Selbstauskünfte über die in der Schule von minderjährigen Schülerinnen und Schülern durchgeführten Selbsttests zu geben.“[2]
Falls Sie diese Bescheinigung wünschen, geben Sie bitte Ihrem Kind am Tag der Testung einen formlosen Antrag sowie das bereits so weit wie möglich ausgefüllte Formblatt mit.

Des Weiteren gilt verstärkt das Tragen einer medizinischen Mund-Nasenbedeckung. „Ab Klassenstufe 5 müssen Schülerinnen und Schüler fortan eine medizinische Gesichtsmaske oder FFP2-Maske auch im Unterricht tragen. Weiterhin gilt: Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, sonstiges Personal und Eltern müssen auf dem Gelände der Schule und im Schulgebäude eine der genannten Masken tragen. Die Maskenpflicht gilt nicht auf dem Außengelände der Schulen, wenn ein ausreichender Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird.“[3]

Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind die veränderten Hygienemaßnahmen.

Ich wünsche uns allen einen angenehmen Start in die nächsten Schulwochen.

Mit freundlichen Grüßen

S. Kirsten


[1] Sächsisches Staatsministerium für Kultus, Schulleiterbrief vom 31. März 2021

[2] Sächsisches Staatsministerium für Kultus, Dienstanweisung zur selbstständigen Durchführung von COVID-19-Schnelltests an sächsischen Schulenvom 8. April 2021

[3] SMK-Medieninformation vom 30. März 2021 auf www.coronavirus.sachsen.de/eltern-lehrkraefte-erzieher-schueler-4144.html